Flank-Steak Spieße mit Erdnusssauce

IMG_0344

Ich bin ja ein großer Fan der asiatischen Küche. Deshalb gibt es heute asiatisch marinierte Flanksteak Spieße vom Weber Q320.

Dazu braucht ihr folgendes an Zutaten:

Für die Marinade:

– 3 EL Öl, neutrales

– 1 EL Sojasauce (ich nehme immer die Kikkoman)

– 1 EL geriebener Ingwer

– 1 EL Limettensaft

– 1 TL fein gehackter Knoblauch

– 1 TL zerstoßene Koriandersamen

– 1 TL grüne Currypaste

-Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Außerdem:

– 1 Flank-Steak ca 500-700g

Bambusspieße

 

Für die Erdnusssauce:

– 250 ml Kokosmilch

– 3 EL feine Erdnussbutter

– 2 EL Limettensaft

– 1 EL Sojasauce

– 1 EL brauner Zucker

– 2 TL grüne Currypaste

– 1/2 TL geriebener Ingwer

– Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Als erstes solltet ihr die Spieße für ca 1 Stunde wässern, sonst würden diese womöglich beim Grillen Feuer fangen. Alternativ kann man die Enden später auch mit etwas Alufolie abdecken.

Nun werden die Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verrührt. Dazu die Koriandersamen mit dem Mörser zerstoßen und mit den anderen Zutaten vermengen.

Die Koriandersamen werden mit dem Mörser zerstoßen.
Die Koriandersamen werden mit dem Mörser zerstoßen.
Die Marinade
Die Zutaten für die  Marinade in einer Schüssel vermengen

 

Als nächstes das Flank-Steak waschen, trocken tupfen und, wenn nötig, von überschüssigem Fett befreien.

Das Flank-Steak hat ca 500g
Das Flank-Steak hat ca 500g

 

Danach das Flank-Steak in ca 2 cm breite Streifen schneiden und in die Schüssel mit der Marinade geben. Ordentlich vermengen und ca 1 Stunde marinieren lassen.

in ca 1-2cm breite Streifen schneiden
in ca 1-2cm breite Streifen schneiden

 

Das Fleisch mit der Marinade vermengen
Das Fleisch mit der Marinade vermengen

 

In der Zwischenzeit kann die Sauce zubereitet werden. Dazu alle Zutaten in einem Topf auf mittlerer Stufe unter häufigem Rühren erhitzen, bis sie eindickt.

Die Erdnusssauce wird im Topf erhitzt
Die Erdnusssauce wird im Topf erhitzt

 

Nachdem die Marinierzeit vorbei ist, das Fleisch aus der Marinade holen und mit etwas Küchenkrepp abtupfen. Nun werden die Fleischstreifen auf die gewässerten Spieße gesteckt.

Das Fleisch auf Bambusspieße gesteckt
Das Fleisch auf Bambusspieße gesteckt

 

Jetzt geht es am Grill weiter. Dieser sollte für starke direkte Hitze vorbereitet werden.

Die Spieße werden nun ca 2-3 Minuten von allen Seiten angegrillt bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Danach werden sie noch für weitere 5-10 Minuten (je nach Gargrad) bei niedriger Hitze in den indirekten Bereich gelegt.

Die Spieße werden scharf angegrillt
Die Spieße werden scharf angegrillt

 

Nun sind die Flank-Steak Spieße fertig und können zusammen mit der Erdnusssauce angerichtet werden.

IMG_0344

 

Fazit: Ich liebe Flank-Steaks und liebe auch die asiatische Küche. Beides passt hier sehr gut zusammen und wird garantiert wiederholt werden. Trotzdem ist mir das Flank-Steak klassisch gegrillt mit einigen Salzflocken und einem guten Pfeffer am liebsten. Trotzdem hat es sehr gut geschmeckt und ist eben mal was anderes.

Eure Meinung dazu interessiert mich also her mit euren Kommentaren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen